• TiMhm postete ein Update vor 5 Jahren

    http://nowar.blogsport.de/

    Jedes Jahr fin­den über Os­tern in vie­len Städ­ten Demos statt. Erst­mals 1960 haben Pa­zi­fis­tIn­nen und Kriegs­dienst­ver­wei­ge­rungs­grup­pen aus nord­deut­schen Städ­ten einen drei­tä­gi­gen Os­ter­marsch zu einem Trup­pen­übungs­platz durch­ge­führt. Der Pro­test rich­te­te sich zu­nächst vor allem gegen die ato­ma­re Auf­rüs­tung. Bald wurde auch gegen Rüs­tung über­haupt und die Wie­der­be­waff­nung der BRD de­mons­triert. Die In­itia­to­rIn­nen des Os­ter­mar­sches stell­ten al­ler­dings weder die ka­pi­ta­lis­ti­sche Markt­wirt­schaft noch die bür­ger­lich-​par­la­men­ta­ri­sche De­mo­kra­tie in Frage. Ende der 1960er Jahre ent­wi­ckel­te sich die au­ßer­par­la­men­ta­ri­sche Be­we­gung gegen den Viet­nam-​Krieg und die Not­stands­ge­set­ze. Wei­te­ren Auf­schwung der An­ti­kriegs­be­we­gung gab es in den 1980er Jah­ren mit den Pro­tes­ten gegen den Na­to-​Dop­pel­be­schluss.

    Am 19. April fin­det ab 12 Uhr am BND-​Ge­bäu­de in Ber­lin der dies­jäh­ri­ge Os­ter­marsch statt. Bei un­se­rem of­fe­nen Tref­fen set­zen wir uns mit der Ge­schich­te und der Ent­wick­lung der Frie­den­be­we­gung aus­ein­an­der und dis­ku­tie­ren über ihre Stär­ken und Schwä­chen. Au­ßer­dem wol­len wir über­le­gen, wie wir uns beim Os­ter­marsch mit einer an­ti­mi­li­ta­ris­ti­schen und an­ti­ka­pi­ta­lis­ti­schen Per­spek­ti­ve ein­brin­gen.

    Of­fe­nes Tref­fen | Mitt­woch | 16. April 2014 | 19 Uhr | Café Com­mu­ne | Rei­chen­ber­ger Stra­ße 157 | Kreuz­berg