• Der Nazi Hannes Ostendorf hat seinen Imbiss in Lilienthal nach etlichen Protesten nun schließen müssen. Damit gibt es wieder einen Naziladen weniger in Bremen und Umgebung. Vielen Dank, an alle die sich an den Protesten beteiligt haben.

    http://www.radiobremen.de/nachrichten/gesellschaft/gesellschaftrechterimbissgeschlossen100.html

    Keinen Meter, keinen Cent, keinen Laden den Nazis!

  • Todesopfer seit 3. Oktober 1990 …und es sind noch viele mehr 1990 1.) Andrzej Fratczak Am 7. Oktober 1990 wurde er bei einem Überfall durch drei Jugendliche vor einem Nachtclub in Lübbenau (Brandenburg) totgeschlagen und -getreten. Die drei deutschen Täter wurden zu Freiheitsstrafen von acht Monaten zu dreidreiviertel Jahren verurteilt. Zwei von ihnen waren an […]

  • Es wurde der Wunsch nach einer gemeinsamen Anreise geäußert, in diesem Sinne….am Donnerstag, 29.12.11, Treff um 14 Uhr am BSAG Infopunkt HBF, um dann nach Lilienthal zu fahren.
    Wir feuen uns auf rege Beteiligung zum spazierengehen…..

  • Das Jahr antifaschistisch ausklingen lassen… Am Do. 29.12.11 Wir wollen gemeinsam einen Spaziergang durch Lilienthal machen, den Austausch suchen mit anderen Aktivist_innen und Anwohner_innen. Anlass: Hannes Ostendorf ist der Betreiber des „Baguette de France“ in der Hauptstraße 67 in Lilienthal. Er hatte zum 1. Dezember 2011 eine Gewerbeerweiterung seines Geschäftsbereiches auf den Verkauf von Kleidung […]

  • Nach dem Bekanntwerden der Mordserie von Nazis, den Verstrickungen des Verfassungsschutzes in diese und der rassistischen Berichterstattung der Medien, die die Morde als „Döner-Morde“ bezeichnen rufen wir alle auf zur folgenden Kundgebung zu gehen: Rassismus tötet! – Rasizm öldürüyor! Samstag, 17.12.11, 15 Uhr, Ansgarikirchof Den Aufruf gibt es auf Deutsch und auf Türkisch Organisiert wird das ganze vom […]

  • In den Abendstunden des 15.11 fand im Umfeld des Naziladens „Streetwear-Tostedt“ eine Flyeraktion statt. Eine kleine Gruppe Antifaschist_Innen nahm das 6-jährige Jubiläum des Ladens in der Niedersachsenstraße 1 im Tostedter Ortsteil Todtglüsingen zum Anlass um mal wieder über das Geschäft, seinen Betreiber und den neonazistischen Hintergrund aufmerksam zu machen. Es gibt kein ruhiges Hinterland! Neben […]

  • Ladenschluss2.0 schrieb neuen Beitrag, DEMOAUFRUF, auf der Webseite Ladenschluss 2.0 vor 6 Jahren, 11 Monaten

    Kein Heimspiel für “KC”- rechte Gewalt stoppen! Für den 26.11.2011 hat die rechte Hooligan- Band „Kategorie C- Hungrige Wölfe“ ein Konzert in Bremen angekündigt. Nachdem das letzte Konzert der Band am 12.06.2011 in Bremen Oslebshausen unter den Augen von Polizei und Stadt Bremen ungestört über die Bühne gebracht werden konnte, wollen wir diesmal den den Druck […]

  • Ladenschluss2.0 schrieb neuen Beitrag, (no title), auf der Webseite Ladenschluss 2.0 vor 6 Jahren, 11 Monaten

    Kein Heimspiel für „Kategorie C- Hungrige Wölfe“ Für den 26.11.2011 hat die rechte Hooligan- Band ein Konzert in Bremen angekündigt. Nach dem das letzte Konzert der Band in Bremen am 12.06.2011 unter den Augen von Polizei und Stadt Bremen ungestört über die Bühne gebracht werden konnte, wollen wir diesmal den den Druck erhöhen und den Nazis […]

  • Nazis (Bür­ger­be­we­gung Für Bre­mer­ha­ven) wollen am Mon­tag, den 3. Ok­to­ber 2011, in Bre­mer­ha­ven gegen den Bau einer Mo­schee de­mons­trie­ren. Dies gilt es zu verhindern! SAV und Links­ju­gend mobilisieren zu einem Treff­punkt um 10.​30 am Haupt­ein­gang des Haupt­bahn­ho­fes in Gee­ste­mün­de. Die Nazis wol­len dann ihre Kund­ge­bung ab 12 Uhr auf dem Pend­ler­park­platz durch­füh­ren. Also werdet aktiv, […]

  • Thumbnail1. Streich Mit einem guten Dutzend Menschen haben wir am 17.09.2011 hunderte Flugzettel ( Vorderseite Rückseite) entlang der Lilienthaler Hauptstraße verteilt. Ziel war es, auf die politischen Hintergründe des Inhabers des Ladens „Baguette de France“ aufmerksam zu machen und seine Bedeutung als eine der Hauptpersonen der regionalen Neonazistrukturen darzustellen. „Baguette de France“ in der Hauptstraße 67 gehört Hannes […]

  • „Ärger um Baguetteladen von Nazi-Rocker“ Lilienthal – Wirbel um einen der Angeklagten im Angst-Prozess. Hannes O. betreibt in Lilienthal den Gastro-Betrieb „Baguette de France“, verkauft dort Gerichte wie Crêpe Suzette, Baguette „Paris“, Salat „Nizza“, Gyros und Pizza. Dagegen macht jetzt die Initiative „Ladenschluss 2.0“ mobil, verteilte rund 1000 Flugblätter im Ort. Titel: „Baguette de France gehört […]

  • „leider muss ich anonym bleiben, da ihr dieses vorgehen auch bevorzugt… ich habe euren flyer in lilienthal gesehen und muss sagen: niveaulos! obwohl ich mich zum linken spektrum zählen würde, gehe ich trotzdem in diesen laden und werde weiter dort hingehen! anonyme diffamiereungskampagnen“ – Wir bleiben anonym wegen der Gefahr durch Nazis a…[Weiterlesen]

  • In Lilienthal werden Anwohner_innen gerade auf den Laden „Baguette de France“ aufmerksam gemacht. Bei dem Besitzer handelt es sich um Hannes Ostendorf, einem aktiven Neonazi und Bruder von Marten Ostendorf, der bis vor kurzem noch den Sportsfreund/Gladiator in Bremen führte. Es werden rund 1000 Flyer verteilt. Vorderseite Rückseite Ein ausführlicher Bericht wird noch folgen. Weitere Infos: Ein […]

  • Moin ! Der Gladiator (Sportsfreund) wurde gestern von den Nazis leergeräumt. Scheint als wären sie nun auch dort weg, es gibt jedoch keine Infos wo der Laden sich wieder ansiedeln wird.. Es ist ein sehr guter Erfolg, dass der Laden nach nur knapp 2 Monaten wieder weg ist ! Egal wo er neu aufmachen wird, […]

  • Ladenschluss2.0 schrieb neuen Beitrag, Erste Demo, auf der Webseite Ladenschluss 2.0 vor 7 Jahren, 4 Monaten

    Wir wollen nicht warten, bis sich der Nazi-Laden im Stadtteil etabliert hat. Wir wollen von Anfang an Präsenz zeigen und menschenverachtende Ideologien von Grund auf bekämpfen. Deswegen haben wir uns dazu entschlossen schon am  Samstag den 18.06.11 um 13 Uhr eine erste Demo zu organisieren. Startpunkt ist auf dem Marktplatz und dann gehts es gemeinsam […]

  • Moin, seit kurzem befindet sich der zuvor in der Faulenstr. 9 angesiedelte Naziladen Sportsfreund in der Falkenstr. 32. Dieser präsentiert sich meist als Sportbekleidungsgeschäft ohne jeglichen politischen Inhalt. Hinter der Fassade des „unpolitischen Hooligan-Ladens“ steckt jedoch der mehrfach vorbestrafte und Verfassungsschutzbekannte Nazi Marten Ostendorf. Sein Laden vertreibt aber nicht nur einschlägig bekannte Nazimarken, Musik etc. […]

  • Ladenschluss2.0 became a registered member vor 7 Jahren, 4 Monaten