• ThumbnailGroß war die Freude, als vor knapp einem Jahr „die Grünen“ die Wahlen in Baden Würtenberg gewannen und zusammen mit der SPD eine Regierung bildeten: Eine Regierung die vorgab die Bürgerbeteiligung anzustreben anstatt der Mappus-Knüppel Politik, eine Regierung, die auf Erneuerbare setzt, anstatt auf Atom- und Kohlekraft. Ein neues Politik-Modell, bei dem „wir alle“  ein Stückchen […]

  • ThumbnailAuch nach Fukushima sollen in England weiterhin neue Atomkraftreaktoren gebaut werden, wenn es um den Willen der Regierung und des Betreibers EDF geht. Wenn es nach dem Willen von Anwohner_innen und Umweltaktivist_innen geht allerdings nicht. Da inhaltliche Argumente bekanntlich nicht viel bringen, wenn es gegen Interessen von Staat und Kapital geht, wurden nun schlagkräftigere Argumente hervorgebracht: Nämlich […]

  • Thumbnail Hydraulic Fracturing, kurz Fracking, oder auf deutsch auch unkonventionelle Gasförderung genannt, ist ein Prozess bei dem durch Bohrung, Risse in der Erdmantelschicht erzeugt werden und unter Einsatz von Druck und einem üblen Chemiecocktail, Gas, dass in Schieferböden sitzt Förderbar wird. Da Gas bekanntlich sehr viel sauberer verbrennt als bspw. Kohle und dabei auch deutlich weniger CO2 […]

  • ThumbnailIn Großbrittannien fanden vom 27. bis zum 31. Januar Aktionstage gegen „Fuel Poverty“ statt. Hintergrund ist, dass die 6 Energiemonopolisten in UK die Preise drastisch erhöht hatten, sodass viele es sich nicht mehr leisten können, ihre Wohnungen zu heizen. Deshalb fanden Aktionen gegen diese 6 Energieversorger – EDF, EON, Centrica (British Gas), Scottish Power, Scottish and […]

  • ThumbnailVor dreieinhalb Jahren, als dort wo nun die Landebahn Nordwest steht, noch Wald stand, und zwar einer der besetzt war von Flughafengegner_innen, war der Widerstand der Anwohner_innen noch sehr bescheiden, so dass die staatlichen Knüppelorgane ohne allzugroße Probleme, den Wald räumen konnten, Fraport ihn roden konnte und jene Betonpiste bauen konnte, auf der nun die Flieger […]

  • ThumbnailBoA plus nennt RWE seine neuen Kohle-Drecksschleudern, die in Zukunft gebaut werden sollen. „Betrieb mit optimierter Anlagentechnik“. Und plus steht für noch optimierterer. Dass das mit der CCS (Abscheidung und Verpressung des CO2s) Technik nicht so ganz hinhaut, wurde anscheinend eingesehen. Niemand will das CO2, die Technologie ist noch nicht weit genug, es ist zu teuer […]

  • Verschiedene Gruppen, hautsächlich aus der Klimabewegung organisieren nächstes Wochenende eine gemeinsamne Strategiekonferenz zum Thema „Energiekämpfe“

    Jenseits von Anti-Atom sind Energiekämpfe noch nicht richtig in Bewegung. Angesichts von Klimakrise, Verdrängungen in Abbaugebieten, steigenden Energiepreisen und angekündigten Massenentlassungen bei RWE und Co. sind jedoch systemkritische und massive Interventionen auf breiter Front nötig. Mit dem Abschalten von Atomkraftwerken können […]

  • ThumbnailWie die taz von heute schreibt, sind, einer Studie des Ökoinstituts zurfolge, die als Klimaretter gepriesenen Elektroautos , in Wirklichkeit noch klimaschädlicher, als ihre stinkenden Kollegen mit Verbrennungsmotoren. Das liegt am hohen Stromverbrauch und daran, dass dieser Strom ja alles andere als klimaneutral produziert wird. Wie die taz resümiert wären Elektroautos erst dann klimaneutral, wenn der […]

  • ThumbnailDas sind Bilder die mensch normal aus dem Wendland kennt: Viele bunte Menschen, die auf Strohsäcken Schienen blockieren, und diese für viele Stunden umfunktionieren:  Samba-Musik, Volxküche, Workshops, Frisbie- und Kartenspiel. Nur zum Vergnügen sind sie aber nicht auf der Schiene. Diesesmal geht es aber nicht um die strahlende Fracht der Atommülltransporte, sondern um die extrem sensible […]

  • ThumbnailDas Klima- und Energiecamp in der Lausitz ist vorbei, hier ein kleiner Erfahrungsbericht und eine Einordnung: Mit dem Jänschwalder Kohlekraftwerk (dasjenige mit den siebtgrößten Emmissionen weltweit) als Skyline und mehreren Tagebauen in der direkten Umgebung des Camps wurde mensch jederzeit daran erinnert warum mensch dort ist: Um die klimaschädlichste aller Energieerzeugungsvarianten, die gerade weltweit im Auftrieb […]

  • Klimacamp-Vernetzungs-Radtour von der Lausitz ins rheinische Braunkohlerevier Diesen Sommer werden in Deutschland zwei Klimacamps stattfinden, welche sich beide vor Ort gegen den Abbau der klimaschädlichen Braunkohle richten. Um beide Camps miteinander zu verknüpfen ist eine Fahrradtour von einem Camp zum anderen geplant. Ebenfalls wollen wir durch die Tour die Sichtbarkeit einer Graswurzelbewegung, die sich gegen die […]

  • ThumbnailWerkstatt für Aktionen und Alternativen (WAA) – Aufruf für ein dauerhaftes Klimacamp Inspiriert durch die Klimacamps die in Großbrittanien ihren Ursprung hatten und seitdem an vielen Orten auf der ganzen Welt erfolgreich darin waren eine radikale Kritik an den strukturellen Ursachen der Klimazerstörung zu vermitteln, wollen wir noch einen Schritt weitergehen: Wir wollen ein dauerhaftes Klimadorf […]

  • ThumbnailIm Wendland wurde gestern früh der Bauplatz einer Hähnchenmastanlage besetzt. Zur Zeit gibt es großen Ärger mit dem Bauern, der schon versuchte eigenhändig den Tripod mit seinem Trecker zu räumen.  Die Besetzung benötigt also dringend Unterstützung. Hier eine  Veröffentlichung der Besetzer_innen: (Wendland) Mastanlagen-Baustelle in Teplingen besetzt Anlage soll Zulieferbetrieb für Schlachthof in Wietze werden. Das Gelände […]

  • ThumbnailIn Deutschland werden dieses Jahr zwei Klimacamps stattfinden. Beide werden sich gegen die Klimazerstörung durch Braunkohleabbau richten. Das eine wird in der Lausitz stattfinden, das andere im rheinischen Braunkohlerevier. Hier der Aufruf des Camps beim Tagebau Hambach: Internationales Klimacamp 2011: für ein lebenswertes Klima weltweit! Vom 26.08. bis 04.09.2011 veranstalten Klima-Aktivist_innen ein gemeinsames Klimacamp am Braunkohletagebau Hambach […]

  • In der heutigen FAZ kommt Dieter Ameling, ehemaliger Präsident der Wirtschaftsvereinigung stahl zu Wort, und darf wirre Thesen ablassen, warum das mit dem Klima und dem CO2 gar nicht so zusammenpasst. Seine Motivation nimmt er vorweg: „Deutschland und Europa droht durch diese einseitige Klimadebatte und die unwirtschaftliche Förderung der ereuerbaren Energien ein Einbruch der globalen […]

  • Habe gerade auf dernewsticker.de folgende unkommentierte Meldung gefunden:

    Der weltweit zweitgrößte Palmenöl-Produzent der Welt „Golden Agri-Resources“ (GAR) will gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation „The Forest Trust“ (TFT) und der indonesischen Regierung ein Schutzprogramm für den indonesischen Regenwald erarbeiten. Java (dts Nachrichtenagentur) – Dies hat das Unternehmen am Mittwoch bekannt gegeben. Das Ziel der Bemühungen soll es sein, eine […]

  • ThumbnailWas eigentlich schon lange klar ist, wird nun durch eine Dürre ein Stücken weiter Realität: Die Regenwälder im Amazonas, eigentlich eine Relevante CO2 Senke, die Jahr für Jahr der Atmosphäre Kohlenstoff entzieht, kann sich in Zukunft als CO2 Verursacher entpuppen. Nämlich im Sinne eines Rückkopplungseffektes: Durch veränderte Klimabedingungen bleibt der Niederschlag zur Regenzeit aus. Dadurch stirbt […]

  • Als ich demletzt beim trampen an einer Tankstelle stand und nicht weiterkahm, und in die Tanke ging um mich aufzuwärmen, fiel mir ein Werbeflyer des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit in die Augen, der jedem Autofahrer mitgegeben wurde,  mit dem Titel: „Mehr Bio im Benzin“. Das muss ja wirklich eine grüne Welt sein, dachte […]

  • ThumbnailWährend in Deutschland für den Klimaschutz „richtig“ konsumiert wird, hat es in Großbrittanien schon eine gewisse Tradition einfach mal Tankstellen dicht zu machen – vom konkreten Nutzen sicherlich auch besser für das Klima. Derzeit werden einige Shell-Tankstellen blockiert um gegen die Genehmigung für eine Shell-Gaßpipline in Irland, Mayo Widerstand zu leisten. Dort soll eine Gaßpipeline errichtet werden […]

  • Mehr laden